Was ist ein Call To Action (CTA)?

Ein Call To Action ist die direkte Aufforderung an deinen Website Besucher oder Interessenten eine bestimmte Handlung auch auszuführen. Beispiele für derartige Aufforderungen sind:

  • Anmeldung für einen Newsletter
  • Download von Produktinformationen
  • Teilen der Inhalte auf Social Media Plattformen
  • Bitte um einen Kommentar
  • Klick auf einen Link
Call To Action - Kauftrigger

Hier sind die Regeln um eine gute Call To Action zu kreiren und Besucher zu Kunden zu machen:

Regel 1: Finde heraus was der Kunde wirklich will

Warum ist der Besucher auf der Website? Will er Preisinformationen, sucht er nach Informationen oder ist er über Werbung auf die Website gekommen?

Regel 2: Stich heraus

Deine Aufforderung muss aus der Masse herausstechen. Ob es am Desktop Browser oder am mobilen Gerät ist, sie muss auffällig sein und ein perfektes Styling aufweisen. Handlungsaufforderungen sollten auch immer sichtbar sein, selbst wenn der Besucher auf der Seite scrollt.

Regel 3: Keep it short and sweet

Der Text sollte auf einen Button passen. Auch die Methode der Verknappung wirken meist sehr gut. “Jetzt”, “Heute”, “Nur kurz gratis” sind Beispiele hierfür. Je nach Branche kann man auch versuchen Emotionen zu wecken.

Regel 4: Richtung weisen

Icons mit Pfeilen geben den Weg vor. Menschen sind es gewohnt geführt zu werden, das kann auch auf Ihre Zielgruppe zutreffen. Unbestritten ist der Effekt um die Augen zu lenken und Aufmerksamkeit zu dirigieren.

Regel 5: Soziale Bestätigung nahe dem Call To Action

Die Anzahl der zufriedenen Kunden, Erfolgsgeschichten etc. nehmen oft Hemmungen vor dem Impulskauf. Am beliebtesten sind Erfahrungsberichte in diesem Zusammenhang.

Regel 6: Durchgängigkeit

Kommt der Besucher durch einen Link oder eine Werbekampagne auf die Verkaufsseite, muss das Versprechen eingelöst werden. Preise ich eine Gratis-Probe an muss er sie dann auch auf der Seite direkt vorfinden.

Regel 7: A/B Tests

Keine Zielgruppe ist wie die andere. Somit ist hier immer probieren angesagt. Man lässt eine Kampagne für 4 Wochen laufen und dann zum gleichen Thema eine andere. Danach wird verglichen was erfolgreicher war. Bei Unsicherheiten kann man auch die Mitbewerber analysieren.