Wie spielen Domainname und SEO zusammen? Die Wahl der erfolgreichen Domain ist oft nicht einfach.

Folgende Kriterien müssen bei Domainname und SEO erfüllt werden:

Endung des Domainnamens

Obwohl es mittlerweile unzählige Domainendungen gibt, sollte man bei der Wahl der Endung sehr wählerisch sein. Sowohl bei Konsumenten als auch bei Suchmaschinen haben die Überzahl der Top Level Domains (TLD) kein hohes Ansehen.

Somit sollte man immer eine Domain verwenden die auf .com endet. Beschränkt sich das Angebot geografisch ist die Endung .de oder .at eine Ausweichmöglichkeit.

Auch wenn die Suche nach einem freien Domainnamen eine Herausforderung sein kann, es gibt die richtige für jeden Kunden. Domainrecherche ist Teil unseres Leistungsportfolios.

Bindestriche und Zahlen

Ist eine Domain aus sogenannten Keywords (Wörter, die Suchbegriffen in den Suchmaschinen entsprechen) zusammengestellt, stellt sich oft die Frage, ob man Bindestriche oder Zahlen am Ende (z.B. 24) verwenden soll.

Bindestriche sind beim Thema Domainname und SEO umstritten. Bei 2-Wort Keyword Domains werden Namen mit maximal einem Bindestrich gewählt. Mehr als einen Bindestrich sollte man vermeiden, diese Domainnamen sind maximal als Zusatzdomains eine Option.

Zahlen sollten nur verwendet werden, wenn sie Teil des Firmenbrandings sind. Sie dienen nur der Auffindbarkeit des Firmennamens.

domainname und seo

Keyworddomains oder Firmennamen

Keywords sind unverzichtbar für ein leicht zu erreichendes Website Ranking in den Top 5 der Suchergebnisse. Allerdings machen Domainnamen, die  wie “wir-malen-ihr-haus-mit-xxx-farbe.com” keinen seriösen Eindruck! Erfahrungsgemäß sollte ein Domainname inklusive Endung maximal 15 Zeichen umfassen.

Sollten Sie den Firmennamen als Domain registrieren wollen, macht das absolut Sinn. Dies dient der Auffindbarkeit der Firma und enspricht einer Visitenkarte. Sobald Sie aber Aufträge und Kunden neu lukrieren wollen, sollte unbedingt eine Keyworddomain zusätzlich eingesetzt werden. Zielgerichtetes EMarketing ist auf diese Art erheblich leichter umsetzbar.

Komplexität des Domainnamens

Der Domainname muss so einfach wie möglich gewählt werden. Weiters sollte man nach dem Hören wissen wie er geschrieben wird, ohne nachfragen zu müssen. Hier machen auch Umfragen im Bekanntenkreis oder im Kundenbereich Sinn!

Die Länge sollte nach Möglichkeit inklusive der Endung 15 Zeichen nicht überschreiten.

Geschützte Domains

Überprüfen Sie genau, ob Sie mit Ihrem Domainnamen Markenrechte verletzen. Hier drohen teure Abmahnungen und die Arbeit (auch Geld), die in den Aufbau der Website investiert worden ist, ist verloren. Markenrechtlich geschützte Domains werden gelöscht!

Neue oder gereifte Domain

Auch bei gleich seriösen und qualitativ hochwertigen Inhalten zweier Internetpräsenzen gibt es Unterschiede im Website Ranking. Die Firma MOZ stellt Werte wie Domain Authority (DA) und Page Authority (PA) aus, die Vorhersagen über das Website Ranking von Inhalten darstellen. Der Wert beginnt für neue Domains bei 0 und ist theoretisch bei 100 begrenzt.
Bis vor einiger Zeit hatte auch Google den eigenen PageRank (PR) im Einsatz, dieser wurde mittlerweile eingestellt und ist somit bedeutungslos.

Auch die Anzahl der Links auf Ihre Hompage hat Bedeutung. Weisen viele Seiten mit einer hohen Domain Authority einen Link auf Ihre Seite, erhöht das Ihre Chancen auf ein gutes Website Ranking.

Nutzen Sie diesen Vorsprung und registrieren Sie einen Domainnamen, der schon im Einsatz war und frei geworden ist. Diese besitzen oft schon gute DA Werte und auch Links auf die Domain. Somit beginnt die Suchmaschinen Optimierung nicht bei 0 und das spart Zeit und Geld.

Auch wir bieten ein Service an, das bei Vorgaben der Branche und bestimmter Keywords die richtige ausgelaufene Domain für Sie aufspürt.