Der Auftrag ist klar: Die Suchmaschinen Platzierung verbessern.

Damit die eigene Website Geld verdient, statt Geld kostet, gibt es nur Eines: Die Suchmaschinen Platzierung verbessern! Aber mit welchen Mitteln ist dies erreichbar?

Suchmaschinen Platzierung verbessern

Jeder Mitarbeiter, der Onlineinhalte bearbeitet oder erstellt, kann mit seiner Tätigkeit viel Gutes für die Suchmaschinen Platzierung machen. Er kann sie aber auch vernichten! Daher ist es unbedingt nötig, dass diese Personen zumindest eine Grundschulung haben, um die größten Fehler zu vermeiden.

SEO Tipp 1: Inhalte

Der Inhalt ist König. Auch wenn Google sogenannte Robots einsetzt, die die Inhalte einer Website automatisch analysieren und bewerten, darf man diese nie unterschätzen. Gute, inhaltlich gut lesbare und neue Inhalte werden hoch bewertet und führen zu einer verbesserten Suchmaschinen Platzierung. Artikel sollten mindestens 300 Wörter umfassen, besser noch bei 500 bis 1000 Wörter aufweisen.

Vermeiden Sie doppelten Content. Kopieren Sie niemals Inhalte oder benutzen Sie Article Spinner zum Abändern bereits indizierter Inhalte.

Die Rechtschreibung und Grammatik muss korrekt sein, sonst drohen schlechte Bewertungen.

SEO Tipp 2: Keywords platzieren

Keywords, also die Phrasen für die Sie mit Ihren einzelnen Seiten in der Suchmaschine gefunden werden wollen, müssen gut platziert werden. Sie sollten in der URL, im Titel der Seite, im ersten Absatz und den darauf folgenden bis zu einer Dichte von maximal 2% – 2,5% des Gesamttextes verwendet werden. Auch in Überschriften (z.B. im <H1> Tag) erzielen sie eine hohe Wirkung. Eine hohe Keyworddichte bedeutet für Google eine hohe Authorität der Einzelseite.

Für jede Seite der Homepage sollten eigene Keywords/Keyphrasen verwendet werden, die auf eigene Rankings abzielen. Alle Keyphrasen müssen thematisch verwandt sein, daraus ergibt sich eine hohe Authorität der Website zum Thema.

Verwenden Sie immer Keywords/Keyphrasen mit niedrigem Wettbewerb!

[the_ad id=”216″]

SEO Tipp 3: Linkbuilding betreiben

Ein Link von einer anerkannten und mit hoher Domain Authority (DA) ausgestatteten Seite ist mehr wert als 500 Links von Seiten mit niedriger DA. Aber auch Links aus Ihren Artikeln auf renomierte Seiten (z.B. Wikipedia) erhöhen die Glaubwürdigkeit und werden die Suchmaschinen Platzierung verbessern. Achten Sie darauf, dass Ihr Linkprofil keine zweifelhaften Seiten aufweist!

Das Thema Backlinks, also Seiten auf die Sie verlinken, die auch auf Sie linken, ist einfach. Achten Sie auch hier auf die DA.

Wir warnen hier ausdrücklich vor gekauften Links. Diese werden als solche erkannt und verschlechtern das Ranking.

SEO Tipp 4: Vernetzung auf Social Media Plattformen

Dieser Punkt hat gleich mehrere unbezahlbare Vorteile. Zum Ersten führt jedes Veröffentlichen eines Artikels auf Facebook, Twitter, YouTube und Co. zu einem Link auf Ihre Website. Zum Zweiten untersucht Google, ob solche Sharings existieren und bewertet diese hoch.

SEO Tipp 5: Keine Popups

Kennen Sie jemanden, der Popups mag und für gut befindet? Die Wahrheit ist, sie nerven. Und Sie werden von Google dafür beim Website Ranking abgestraft!

SEO Tipp 6: Ein schneller Webhost

Schnelle Ladezeiten sind ein weiterer Faktor bei einer hohen Suchmaschinen Platzierung. Eine saubere und technisch einwandfreie Seite ist unverzichtbar.

SEO Tipp 7: Bilder optimieren

Die Verwendung von Bildern macht Ihre Inhalte leichter lesbar. Verwenden Sie immer die gewählten Keywords/Keyphrasen als Bildtitel und Alt Text (Der Text der angezeigt wird, wenn man die Maus über das Bild hält). Weiters muss man darauf achten, dass die Bilder einwandfrei dargestellt werden, dabei trotzdem die minimalsten Ladezeiten aufweisen.

SEO Tipp 8: Responsive Themes verwenden

Ihr Webauftritt muss sowohl vom Desktop Browser als auch von Tablet und Handy aus einwandfrei bedienbar und gut lesbar sein. Google Chrome bietet zum Testen alle nötigen Werkzeuge.

SEO Tipp 9: Ladezeiten optimieren

Bei den meisten Homepages kann durch Optimierung die Ladezeit halbiert werden. Nichts sieht so unprofessionell aus und nervt den Besucher mehr als eine Seite, der man beim Laden zusehen kann.

SEO Tipp 10: Bounce Rate vermindern

Google rankt Seiten mit niedrigen Bounce Raten besser also Mitbewerber mit hohen. Die Bounce Rate ist der Prozentsatz der Besucher, die nur eine Seite des gesamten Webauftritts besuchen.

SEO Tipp 11: Mitbewerber analysieren

Will man für ein bestimmtes Thema ranken, ist immer eine Analyse der derzeitigen Top 3 nötig. Ranken diese eher für kommerziellen Inhalt oder für informativen? Daraus lernt man, wie man die eigene Seite gestalten muss, um Google zu überzeugen, dass man selbst die besseren Inhalte hat. Ranken alle Mitbewerber mit Informationsinhalten, wird man selbst mit kommerziellen Inhalten weit hinten im Website Ranking landen.